Udemy – der komplette Review

Udemy - der komplette Review
Zusammenfassung

Udemy gehört zu den ganz großen Lernplattformen weltweit. Wenn du wissen willst, ob der Onlinekurs-Anbieter auch das Richtige für dich ist, lies hier weiter.


Letztes Update: 18. November 2021

Udemy ist aus der Weiterbildungslandschaft schon lange nicht mehr wegzudenken. Die Lernplattform ist extrem breit aufgestellt: Wer auf die Schnelle einen Onlinekurs zu einem bestimmten Thema braucht, muss bei Udemy nicht lange suchen. 

Doch gerade weil Udemy sich auf die Fahnen geschrieben hat, Weiterbildung für jeden möglich machen zu machen und es keine Hürden gibt, um Kurse zu buchen, stößt Udemy immer wieder auf Skepsis. Sind die Kurse anerkannt? Ist die Plattform überhaupt seriös?

Wir bringen Licht ins Dunkel.

Überblick

Mit über 150.000 Onlinekursen in mehr als 50 Sprachen deckt Udemy so gut wie alle denkbaren Themen ab. Dabei sind viele der Kurse auf deutsch. Die beliebtesten Kategorien mit dem größten Kursangebot sind aber ganz klar Programmierung und IT*, Business* sowie Design und Gestaltung*. In der Community haben sich die erfolgreichsten Dozent’innen längst einen Namen gemacht, wie der Deutsche Maximilian Schwarzmüller oder die Entwicklerin Dr. Angela Yu.

Es ist zwar ratsam, insbesondere Programmierkurse auf dem Desktop zu verfolgen, aber natürlich gibt es auch Apps von Udemy für Android und Iphone. 

Die wechselnden Preise auf der Plattform sind auf den ersten Blick manchmal etwas verwirrend, aber wir dröseln das Ganze auf und verschaffen dir den Durchblick bei den Udemy Kosten.

Inhalte und Aufbau

Die Kurse bei Udemy sind videobasiert und bestehen in der Regel aus einzelnen Lektionen. 

Udemy Kursbeispiel

Darüber hinaus steht es den Dozent’innen aber frei, wie sie ihre Kurse gestalten. Je nach Themengebiet und Anspruch werden über die Videos hinaus Materialien wie beispielsweise Workbooks im pdf-Format, Audiolektionen oder Slides, zum Download angeboten. Manchmal steht auch der komplette Kursinhalt zum Dowload bereit.

Häufig gibt es praktische Übungen und Projekte, die die Teilnehmer’innen in Eigenverantwortung durchführen und die nicht kontrolliert werden. Manche Kurse, bspw. zur Website-Erstellung, führen die User auch durch ein Projekt durch.

Es gibt in der Regel eine Fragefunktion für die einzelnen Lektionen. Gute Dozent’innen nehmen sich dann auch die Zeit und antworten zeitnah.

cshow Ad

Zertifikat

Für jeden Kurs gibt es eine Abschlussbescheinigung zum Herunterladen, wenn der Kurs vollständig absolviert wurde.  

Kosten

Bildschirmfoto 2021 09 21 um 09.24.37
Screenshot von udemy.de*

Viele User beschweren sich über die Preispolitik bei Udemy. Anders als beispielsweise bei Skillshare, gibt es bei Udemy kein Abo. Bezahlt wird pro Kurs. Poweruser finden das sicher ungünstig, aber wer nur einen bestimmten Kurs machen möchte oder nur selten die Plattform nutzt, fährt mit der Pro-Kurs-Bezahlmethode besser.

Das Kostenmodell sieht vor, dass die Dozenten innerhalb eines gewissen Rahmens selbst die Preise ihrer Kurse bestimmen. So kommt es, dass manche Kurse 49 Euro kosten, andere 200 Euro. Nicht immer ist dies von Dauer und Qualität abhängig und nicht immer sind die Preise nachvollziehbar. 

Fast alle Dozent’innen nehmen jedoch an den regelmäßigen und häufigen Rabattaktionen von Udemy teil, wenn die Kurse plattformweit auf 15 Euro oder bis zu 12 Euro sinken. Diese Sonderaktionen sind aber eigentlich gar nicht so besonders, denn sie finden tatsächlich sehr regelmäßig und mindestens alle paar Wochen statt.

Es gibt natürlich einige Dozent’innen, die sich nicht an den Aktionen beteiligen. Deshalb ist es ratsam, wenigstens eine Rabattaktion abzuwarten, um nicht mehr zu bezahlen, als nötig.

Auch wenn selbst die Normalpreise bei Udemy im Vergleich zu anderen Weiterbildungen günstig sind: Wer unwissend zum “Normalpreis” gekauft hat und kurze Zeit später seinen Kurs zum Dumping-Preis angeboten sieht, ist verständlicherweise verärgert. 

Udemy zielt aber meiner Meiung nach gar nicht darauf ab, die Kurse zum Normalpreis zu verkaufen. Der teure Normalpreis soll den Angebotspreis einfach nur noch günstiger erscheinen lassen.

Erstattung 

Deshalb fährt das Unternehmen eine kulante Erstattungspolitik. Zum Beispiel könntest du um eine Teilerstattung bitten. Die Erstattungsrichtlinie sieht vor, dass du innerhalb von 30 Tagen eine Rückerstattung anfordern kannst. Diese wird in der Regel gewährt, wenn du nicht bereits “einen wesentlichen Anteil des Kursinhalts konsumiert oder heruntergeladen” hast.  Die genauen Erstattungsrichtlinien von Udemy findest du hier verständlich und nachvollziehbar erläutert.

Dozent’innen und Qualität

Generell steht jedem die Möglichkeit offen, sich als Dozent’in bei Udemy zu bewerben, und es gibt nur wenige Hürden, um als Dozent’in bei Udemy akzeptiert zu werden. 

Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass die Qualität der Kurse bei Udemy durchaus schwankt. Da aber die Dozent’innen am Umsatz beteiligt werden und keine Pauschale erhalten, außerdem die Erstellung mehrstündiger Videokurse selbst bei geringem Einsatz recht aufwändig ist, liegt es durchaus im Interesse der Lehrenden, hochwertige Lehrmaterialen anzubieten und auch nach Veröffentlichung für Fragen und Probleme den zur Verfügung zu stellen. 

cshow Ad

Wertvolle Tipps – unbedingt lesen

Du kannst deinen Lernerfahrung mit Udemy deutlich optimieren, wenn du einige Tipps beachtest:

  • Wie schon erwähnt, kaufe keine Kurs zum Normalpreis, ohne nicht wenigstens eine Rabattaktion abzuwarten. Es sei denn, es ist dir egal, ober du statt 15 Euro 199 Euro für einen Kurs hinlegst.
  • Jede Kursseite enthält eine kurze Videovorschau und ein ausführliches Inhaltsverzeichnis. Schau dir beides an. So gewinnst du einen Eindruck über die Lehrkraft und erfährst, ob die Inhalte sich mit deinen Anforderungen überhaupt decken.
  • Bevor du einen Kurs kaufst, lies’ dir unbedingt die Rezensionen durch. Achte dabei nicht nur auf die Sternebewertung, sondern suche nach konkreten Hinweisen zur Kursqualität, beispielsweise
  • Ist das Kursmaterial aktuell?
  • Gehen Die Dozent’innen auf Fragen ein?
  • Wird auf Kritik konstruktiv reagiert?
  • ist die Bewertung vertrauenswürdig?
  • Achte auch darauf, wieviele Teilnehmer der gewünschte Kurs schon verzeichnet. eine 5-Sterne-Bewertung bei 40 Teilnehmern ist nicht besonders aussagekräftig. Bei 4000 Usern hingegen schon.
  • Schaue dir das Profil der Lehrkraft an. Werden weitere Kurse angeboten? Erscheinen die Themen beliebig, oder lässt sich eine Expertise aus dem Angebot ableiten?
  • Bei einer Rabattaktion, kaufe keine Kurse auf Vorrat. Es ist wirklich so, dass diese Aktionen immer wieder in recht kurzen Abständen kommen. Vielleicht magst du den Newsletter abonnieren, um auf dem Laufenden zu bleiben. Kurse auf Halde zu kaufen, führt nur dazu, dass du ein immer schlechteres Gewissen bekommst, weil du die ganzen Tutorials gar nicht alle schaffen kannst. Außerdem können sich Bedürfnisse und Wünsche bezüglich einer Weiterbildung auch mal ändern. 

Meine persönlichen Erfahrungen mit Udemy

Ich habe bereits seit einigen Jahren einen Account bei Udemy und schon einige Kurse ausprobiert, von Webentwicklung, Programmierung, Onlinemarketing über User Experience bis zu Copywriting. Dass ich mir dabei vor dem Kauf stets die Zeit genommen habe, mich über die Kurse gut zu informieren, hat sich ausgezahlt. Bisher war ich mit der Qualität der Kurse immer sehr zufrieden.

Mein persönlicher Lieblingskurs war dabei die Einführung in JavaScript vom Netninja Shawn Pelling. Er hat so eine angenehm humorvolle Art, die schwierigen Inhalte verständlich rüberzubringen. In diesem Artikel findest du mehr Informationen zu diesem und weiteren JavaScript-Kursen.

Udemy Business

Udemy Business ist ein Pauschalangebot an Unternehmen, die ihren Mitarbeiter’innen kontinuierliche Weiterbildung anbieten wollen. Über 6000 Top-Kurse der Plattform sind in dem Angebot eingeschlossen. 

Es gibt verschiedene Pläne, der am häufigsten gebuchte Tarif “Team” für 5 -20 Mitarbeiter kostet 360 US Doller / User / Jahr.   

Fazit

Udemy ist eine seriöse Lernplattform und offen für alle. Wer sich an der aggressiven und erstmal verwirrenden Preispolitik nicht stört und lieber die Vorteile für sich nutzen will, kommt extrem preisgünstig an hochwertige Onlinekurse. Um die gewünschte Qualität zu erhalten und kein faules Ei zu erwischen, sollten aber die oben aufgeführten Tipps unbedingt beherzigt werden.

Kommentare

Über Brainvestment

Brainvestment_

Brainvestment ist dein Blog für berufliche Weiterbildung und deine persönliche Entwicklung. Wir finden die besten Kurse, um dich voranzubringen.

ad

Udemy - der komplette Review

ad

Udemy - der komplette Review

anzeige